Die gynäkologische Untersuchung ist sowohl eine Vorsorge- als auch eine Kontrolluntersuchung zur Früherkennung von Krebserkrankungen und Infektionen.

Danach folgt die Erkennung von möglichst frühzeitigen Stadien einer Erkrankung, insbesondere von Krebserkrankungen.

Besonders die primäre Prävention ist wichtig zum frühzeitigen Erkennen von Befunden, bevor eine Erkrankung daraus hervorgeht.

 

Brust

Abhängig von zyklischen Schwankungen verändert sich das Brustgewebe. Dabei kann es zu Spannungen, Verhärtungen oder auch zur Knötchenbildung kommen. Nicht jeder Knoten muss bösartig sein. Das Fibroadenom z.B. tritt häufig in jungen Jahren auf und ist eine gutartige Veränderung des Bindegewebes.

Daneben sind Zysten, Lipome (Fettgewebsgeschwulst), Veränderungen des Brustdrüsengewebes (Mastopathie), entzündliche Veränderungen Ursache für Schmerzen der Brust.
Eine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung mittels Ultraschall zum Ausschluss von Brustkrebs und gutartigen Veränderungen ist sinnvoll, risikolos und unbelastend für das Gewebe.

Bauch

Im Rahmen der Krebsvorsorge ist insbesondere die Abklärung des Darmes wichtig.
Möglich sind hier angepasste Untersuchungen wie Stuhltest und Darmspiegelung.
Auch die Abklärung von Beschwerden des Bauchraumes durch Fachkollegen kann sinnvoll sein.

Unterleib

Beschwerden im Bereich des Unterleibes können viele verschiedene Ursachen haben:

  • gutartige Veränderungen der Gebärmutter (Myome, Polypen der Schleimhaut, gutartige Vergrößerung) und der Eierstöcke (Zysten)
  • Entzündungen der Eileiter/Eierstöcke
  • Endometriose
  • Eierstock-, Gebärmutter- oder Gebärmutterhalskrebs
  • ... und andere

Zur Diagnose wird meist ein Ultraschall durchgeführt.
Diese Untersuchung ist bei jeder Krebsvoruntersuchung zur Prävention sinnvoll.

Blase

Schmerzen oder Brennen beim Wasserlassen oder Blut im Urin sind die häufigsten Symptome einer Blasenerkrankung.

  • zu häufiger Harndrang (Dranginkontinenz), Urinverlust bei Belastungen (Stressinkontinenz)
  • zum Ausschluss von Senkungsbeschwerden
  • zur Früherkennung von Blasenkrebs (Blasenkrebstest)

Eine Impfung kann vor wiederkehrenden Blasenentzündungen schützen. Wir beraten Sie gerne.

Beckenboden

Als zentrale Stütz- und Halteregion, ist der Beckenboden der Frau besonderen Belastungen ausgesetzt. So können Schwangerschaft, Geburt, veranlagte Schwäche des Bindegewebes u. a. zu Senkungsbeschwerden und Inkontinenz führen.
Eine gezielte Untersuchung und individuelle Verhaltens- und Therapiemaßnahmen werden angeboten im Rahmen der Vorsorge.

Knochen

Hormonelle Veränderungen, besonders ab der Menopause, führen zu abnehmender Knochendichte.
Wir beraten über Prävention und Untersuchung der Knochendichte in Kooperation mit Fachkollegen.

Scheide & Vagina

Hormonelle und zyklusbedingte Schwankungen verändern die Scheidenflora.
Wir bieten eine orientierende Untersuchung und Beratung über stabilisierende Ergänzungen an.
Eine Impfung bei wiederkehrenden Scheidenentzündungen kann sinnvoll sein.
Wir beraten Sie gerne.

Zyklusstörungen

Die Häufigkeit, Dauer, Länge, Schmerzintensität und Unregelmäßigkeit von Blutungen, können die Lebensqualität der Frau erheblich beeinträchtigen.
Wir beraten Sie angepasst über mögliche Untersuchungen und therapeutische Optionen (pflanzlich, homöopathisch, hormoneller Ausgleich u.a.)

Endometriose

Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutter kann in Regionen des Unterbauches vorkommen und insbesondere zu schmerzhaften Blutungen führen.
Ultraschall des Unterbauches liefert eine entscheidende Beurteilung.
Beratung und mögliche weitere Abklärung bieten wir individuell.

Prämenstruelles Syndrom (PMS)

Körperliche und emotionale Beschwerden bis zu 14 Tagen vor Eintreten der Menstruation treten im Monatszyklus der Frau häufig auf.
Der Schweregrad variiert mit Symptomen wie:

Wasseransammlungen (Ödeme)
Unterbauchschmerzen, Kopfschmerzen
Schmerzhafte Spannung und Schwellung der Brust (Mastodynie)
Stimmungsschwankungen
Auch hier gibt es angepasste therapeutische Optionen über pflanzlich-homöopatische, bis hin zu individuellem hormonellem Ausgleich.

Praxisinformationen &
Sprechstunden

Online Terminvereinbarung unter TERMIN oder
telefonisch unter: 0 61 33 - 34 34

Bitte beachten Sie, dass es durch akute Notfälle eventuell zu Wartezeiten kommen kann. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

Montag bis Freitag     8:00 - 14:00 Uhr
     
Donnerstag   17:00 - 19:00 Uhr
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.